Licht

Gutes Licht

Die Qualität der Beleuchtung und die visuelle Gestaltung des Arbeitsumfeldes sind Voraussetzungen für fehler- und ermüdungsfreies Sehen. Sie bestimmen das Wohlbefinden und die Leistungsbereitschaft der Menschen.


Beleuchtung mit Tageslicht

Die Technische Richtlinie für Arbeitsstätten ASR A3.4 formuliert unmissverständlich: „Die Arbeitsstätten müssen möglichst ausreichend Tageslicht erhalten.” Was ausreichend ist, wird in der ASR ebenfalls definiert. Ausnahmen sind nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Empfohlen wird, Arbeitsplätze möglichst fensternah einzurichten.


Lichtplanung

Empfehlungen für die horizontale Beleuchtungsstärke gemäß ASR A3.4
Empfehlungen für die horizontale Beleuchtungsstärke gemäß ASR A3.4 Lupe_grau

Im Rahmen der Lichtplanung wird das Tageslicht durch künstliche Lichtquellen ergänzt. Um optimale Arbeitsbedingungen zu schaffen, ziehen Experten eine ganze Reihe von Kenngrößen heran. Die vielleicht wichtigste und auf jeden Fall bekannteste ist die Beleuchtungsstärke. Gemessen wird sie in Lux (lx). Für sie gelten die folgenden Mindestanforderungen:

  • Umfeldbezogene Beleuchtung: 300 lx
  • Arbeitsplatzbezogene Beleuchtung: 500 lx
  • Teilflächenbezogene Beleuchtung: 750 lx

Ein paar Regeln …

… sollten Sie beachten:

  1. Stellen Sie die Arbeitsplätze immer so auf, dass die Blickrichtung parallel zum Fenster verläuft, und platzieren Sie künstliche Lichtquellen immer seitlich zu den Bildschirmen.
  2. Sehen Sie Blendschutzmaßnahmen zur Vermeidung von Direktblendung und Reflexblendung vor.
  3. Denken Sie an Sonnenschutzmaßnahmen. Diese helfen nicht nur gegen Blendung, sondern auch gegen übermäßige Wärmebildung aufgrund von Sonnenstrahlen.
  4. Stimmen Sie die Materialien und Farben von Wand, Boden und Decke auf die Lichtverhältnisse ab. Achten Sie vor allem auf die Deckenbereiche über den Arbeitsplätzen. In hellen Räumen kann eine stark reflektierende Decke zu Reflexblendungen führen.
  5. Auch wenn sie schön aussehen: Reinweiße oder schwarze Tischflächen sind schädlich für die Augen und wirken sich negativ auf die Arbeitsleistung aus.
Beschreibung fehlt
Zur Vermeidung von Blendung, die Blickrichtung immer parallel zur Fensterfront wählen.
Zur Vermeidung von Blendung, die Blickrichtung immer parallel zur Fensterfront wählen. Lupe_grau
Beleuchtungen sollten immer seitlich versetzt zu den Arbeitsplätzen positioniert werden. Nicht mittig über dem Arbeitsplatz, nicht davor und nicht dahinter.
Beleuchtungen sollten immer seitlich versetzt zu den Arbeitsplätzen positioniert werden. Nicht mittig über dem Arbeitsplatz, nicht davor und nicht dahinter. Lupe_grau
Die Farbe der Tischfläche beeinflusst nicht nur die Lichtwirkung im Raum, sondern auch die Arbeitsleistung.
Die Farbe der Tischfläche beeinflusst nicht nur die Lichtwirkung im Raum, sondern auch die Arbeitsleistung. Lupe_grau