New Work

Aufbruch in eine neue Arbeitskultur

Die Arbeitswelt befindet sich im Umbruch: Arbeit ist heute globaler, vernetzter, mobiler und wissensintensiver als noch vor wenigen Jahren.

micro zitatbox

Unternehmen werden in Zukunt weniger administrieren und mehr gestalten.

Zitat entnommen aus: acatech (Hrsg.): Die digitale Transformation gestalten – Was Personalvorstände zur Zukunft der Arbeit sagen, München: Herbert Utz Verlag 2016

micro zitatbox

Gefragt sind schnelles Handeln, vernetztes Denken und Ideenreichtum.

Birgit Gebhardt, Trendforscherin und Autorin der New Work Order-Studien


Die Treiber des Wandels

  • Die globale Vernetzung beschleunigt den Wettbewerb.
  • Automatisierung, Robotik und Algorithmen steuern die Warenwirtschaft und übernehmen Teile der menschlichen Arbeitsleistung.
  • Die Kommunikationsmedien ermöglichen jederzeitigen Informationszugang und anwenderbezogene Darstellungen.
  • Der demographische Wandel erfordert mehr generationenübergreifenden Austausch und gegenseitige Anpassung.
  • Partizipation auf gesellschaftlicher Ebene verlangt nach einer Entsprechung in den Unternehmen.

Neue Arbeitsweisen

Kommunikation wird zur wichtigsten Tätigkeit der Mitarbeiter

Neue Aufgaben erfordern neue Methoden, ein besseres Kundenverständnis und eine größere Bandbreite an Expertise. Verbraucher erwarten heute individuell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Produkte statt standardisierte Lösungen von der Stange. Von den Herstellern und Dienstleistern erfordert das Flexibilität und Anpassungsfähigkeiten. Dafür müssen Kommunikation und Zusammenarbeit über Team-, Abteilungs- und oft auch über Unternehmensgrenzen hinaus funktionieren.

Beschreibung fehlt
<i>Quelle: New Work Order-Basisstudie </i>
Quelle: New Work Order-Basisstudie Lupe_grau

Digital kommunizieren, vernetzt wirtschaften

Als Vorbild für die neuen Formen der Zusammenarbeit eignen sich die Sozialen Netzwerke. Nach dem Vorbild von facebook, Twitter und Co. ermöglichen virtuelle Business-Netzwerke und Social-Collaboration-Plattformen wie Jive, Yammer, Sharepoint oder Communote die Vernetzung von Wissen über Unternehmensgrenzen hinaus. Das eröffnet Freiräume, um je nach Aufgabe die richtigen Experten zusammenzubringen. Gleichzeitig wird Arbeit so mobil. Theoretisch kann sie nahezu überall stattfinden.


Die neue Rolle des Büros

Soziale Kontakte und Identifikation mit dem Unternehmen

Was also treibt die Beschäftigten ins Büro? Eine zentrale Motivation ist die Möglichkeit, Kollegen zu treffen.

micro zitatbox

Das Büro bekommt einen zusätzlichen Stellenwert als Raum für wirklich wertvolle persönliche Begegnungszeit. … Menschen wollen andere Menschen treffen und dazugehören. Sie wollen auch in Zukunft in ein schönes Bürogebäude gehen und stolz sein, ein Teil der Firma zu sein.

Dr. Josephine Hofmann, Leiterin Competence Center Business Performance Management, Fraunhofer IAO, entnommen aus: New Work Order-Studie, 2012

Beschreibung fehlt

Switch in den richtigen Arbeitsmodus

Mitarbeiter werden sich zudem immer dann für das Büro entscheiden, wenn dieses sich als geeignete Umgebung für die jeweilige Tätigkeit erweist. Dafür muss dessen Gestaltung nicht nur funktional, sondern auch emotional zur aktuellen Arbeitsaufgabe passen. Anders ausgedrückt: Das New Work-Office ist gestaltet wie eine kleine Stadt. Es kombiniert Orte für spontane Begegnungen, Räume für konzentrierte Einzelarbeit, Bereiche für Teamarbeit usw., deren Ausgestaltung sich beispielsweise an Räumlichkeiten im öffentlichen oder privaten Bereich orientieren kann. Welche Zusammenstellung sinnvoll ist, muss jedoch jedes Unternehmen selbst entscheiden.

Beschreibung fehlt
<i>Quelle: New Work Order-Basisstudie</i>
Quelle: New Work Order-Basisstudie Lupe_grau

Gesundheitsförderliche Arbeitsumgebung

Darüber hinaus haben Büros aber auch weiterhin eine ganz traditionelle Funktion: den Beschäftigten, eine Arbeitsumgebung zu bieten, in der sie arbeiten können, ohne durch Lärm, Blendung oder Mangel an Bewegung ihre Gesundheit zu beeinträchtigen.