Beschreibung fehlt
Büroformen

Einzelbüro

Expertenwissen

Ein hohes Maß an Vertraulichkeit

Einzelbüros gehören laut ASR A1.2 zu den Zellenbüros. Diese „sind in der Regel entlang der Fassade angeordnet und über einen gemeinsamen Flur zugänglich.” (Definition gemäß ASR A1.2)

In Einzelbüros arbeitet jeder Mitarbeiter in seinem eigenen Büro. Die Büroform erfreut sich bei der Mehrzahl der Beschäftigten einer hohen Beliebtheit. Besonders geeignet ist sie für Tätigkeiten, die ein hohes Maß an Vertraulichkeit oder besondere Konzentration erfordern.


Vorteile:

  • konzentriertes, störungsfreies
    und kreatives Arbeiten
  • hohe Vertraulichkeit
  • individuelle Regelung von Klima
    und Licht möglich
  • individuelle Gestaltbarkeit des Raums

Nachteile:

  • hoher Flächenaufwand
  • bei festen Wänden geringe Flexibilität
  • fehlende Transparenz

Gemäß ASR A1.2 dürfen als Einzelbüros nur Räume mit einer Grundflächen von mindestens 8 m2 genutzt werden.


Beispiele:

Zellenstruktur mit Ein- und Mehrpersonenbüros
Zellenstruktur mit Ein- und Mehrpersonenbüros Lupe_grau