iba newsroom

Diem Client Partner AG: „Den ‚Best Workplace Award‘ kann man mit keinem Geld der Welt kaufen"

Okt 24, 2019 10:00 CET

Diem Client Partner AG: „Den ‚Best Workplace Award‘ kann man mit keinem Geld der Welt kaufen"

Zürich, 24. Oktober 2019 – Ruhig, lichtdurchflutet und mit fehlerfrei funktionierender Technik, bequemen Bürostühlen und höhenverstellbaren Schreibtischen ausgestattet – so stellt sich die Mehrheit der Büromitarbeiter laut einer Sonderbefragung, die der Industrieverband Büro und Arbeitswelt e. V. (IBA) in den vergangenen zwei Jahren gemeinsam mit der Arbeitgeberbewertungsplattform kununu unter insgesamt 26.000 Arbeitnehmern durchgeführt hat, ein freundliches Büroumfeld vor. Die gute Nachricht: Es gibt sie, die Pionier-Unternehmen, die nicht nur eine sinnstiftende Tätigkeit bieten, sondern auch einen attraktiven Arbeitsplatz. Eines von ihnen ist die Diem Client Partner AG aus der Schweiz, die Ende September mit dem „Best Workplace Award“ ausgezeichnet wurde.

Der Asset Manager und Vermögensverwalter mit Sitz in Zürich konnte sich in der Kategorie der kleinen Unternehmen (bis 49 Mitarbeiter) gegen mehrere hundert Konkurrenten durchsetzen. Das zweite Jahr in Folge hatte sich die Arbeitgeberbewertungsplattform kununu gemeinsam mit dem Industrieverband Büro und Arbeitswelt e. V. (IBA) auf die Suche nach den Unternehmen gemacht, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu den Vorreitern eines attraktiven Arbeitsumfeldes gehören. Das Besondere: Über die Preisvergabe entschied keine externe Jury, sondern die Mitarbeiter selbst. Neben allgemeinen Kriterien wie Benefits und Image wurde auch die Raumgestaltung genauer betrachtet. „Lärmpegel, Ergonomie und Design: Wie zufrieden bist du mit der Ausstattung an deinem Büroarbeitsplatz?“ Das Ergebnis: Bei Diem Client Partner stimmen nicht nur die Arbeitsbedingungen, das Image und die Arbeitsatmosphäre. Auch zur Bürogestaltung äußerten sich die Angestellten in der Befragung ausgesprochen positiv. Sowohl die technische Ausstattung als auch Ergonomie, Design und Atmosphäre der Arbeitsplätze wurden mit der Maximalpunktzahl von 5 Sternen bewertet. Und bei den Bedingungen zum ungestörten Arbeiten gab es im Schnitt ebenfalls herausragende 4,6 Punkte.

Wohnzimmerambiente fürs Wohlbefinden

Wenn man sich die Büroräumlichkeiten anschaut, fällt eines sofort ins Auge: die familiäre Atmosphäre, die das Unternehmen mit 15 Mitarbeitern auszeichnet, findet sich auch hier wieder. Die Kombination aus modernen Möbeln und Vintage-Elementen sowie wohnlichen Accessoires wie Lampen und Vorhängen schafft ein gemütliches Ambiente, das an ein Wohnzimmer erinnert. „Gleichzeitig sind die Möbel aber auch alle hochwertig und langlebig, Funktionalität und Ergonomie kommen nicht zu kurz. Da wir nichts produzieren, sondern unsere Dienstleistung in den Köpfen der Mitarbeiter entsteht, ist ihr Wohlbefinden unser höchstes Gut“, sagt Marie-Theres Hütter, Human Resources.

Kommunikation auf Augenhöhe: Vom CEO bis zum Assistenten

So wurde bei der Konzeption des modernen Bürodesigns auch viel Wert auf die Zusammenarbeit mit dem Team gelegt. Jeder Mitarbeiter konnte seine Ideen einbringen, zusätzlich wurde in gemeinsamen Sitzungen diskutiert, was gebraucht und worauf besonders viel Wert gelegt wird. Da bei Diem vom CEO bis zum Assistenten alle Mitarbeiter in einem Raum arbeiten, herrschte vor allem in Bezug auf die Raumakustik ein gemeinsamer Konsens. Um einen Ausgleich zwischen der schnellen, direkten Kommunikation auf Augenhöhe und ruhigen Arbeitsplätzen für Phasen hoher Konzentration zu schaffen, wurden vor drei Jahren schallschirmende Trennwände und Lärmschutzvorhänge sowie eine Telefonkabine für längere Gespräche eingeführt. Bei der Auswahl der Sitz-Steh-Tische und der Stühle ging das Unternehmen dagegen auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der einzelnen Mitarbeiter ein. „Letztendlich muss sich jeder im Büro wohlfühlen, nicht nur die Mehrheit. Daher gab es zur Arbeitsplatzgestaltung zwei bis drei Büromöbel-Modelle zur Auswahl, zwischen denen sich die Mitarbeiter entscheiden konnten“, erklärt Marie-Theres Hütter weiter.

Tägliche Herausforderung Trading Kommunikation

Ein weiterer Pluspunkt: Für Tätigkeiten, die eine hohe Konzentration erfordern, bietet die Diem Client Partner AG verschiedenste Rückzugsmöglichkeiten an. Ob separate Räumlichkeiten oder Noise Cancelling Kopfhörer – Lösungen für die ungestörte Arbeit gibt es hier zuhauf. Was simpel klingen mag, ist in einer Branche, in der die Trading-Kommunikation im Vordergrund steht, allerdings eine tägliche Herausforderung. News, Makrodaten oder Unternehmenszahlen werden ständig direkt ausgetauscht. „Auch bei Banken sind auf den Trading Floors selten Einzelbüros zu finden. Mit unseren Trennvorhängen haben wir eine gute, flexible Lösung geschaffen, die Räumlichkeiten in der Mitte zu teilen, sodass auch hier bei Bedarf ein ruhigeres Arbeitsumfeld geschaffen werden kann.“

Familiäres Umfeld kommt an

Neben der Büroeinrichtung, die Funktionalität und Stil verbindet, pflegt Gründer und CEO André Diem das familiäre Umfeld auch durch eine lebendige und offene Unternehmenskultur. In regelmäßigen Abständen finden Team Lunches, Mitarbeiter- und Team Building-Events im Ausland statt. Außerdem wird einmal im Jahr proaktiv Mitarbeiterfeedback zur allgemeinen Zufriedenheit und persönlichen Karrierezielen eingefordert. Mit der Auszeichnung mit dem „Best Workplace Award“ hat André Diem trotzdem nicht gerechnet: „Wir waren sehr überrascht, dass wir in der Kategorie der kleinen Unternehmen am besten abgeschnitten haben. Der Award ist zwar kein Oscar, aber auch diesen Preis kann man mit keinem Geld der Welt kaufen. Von seinen eigenen Mitarbeitern ausgezeichnet zu werden, ist das größte Lob überhaupt“, sagte er nach der Preisverleihung in Köln.

Weiterführende Links:

https://iba.online/service/newsroom/

http://www.best-workplace-award.com/

Video Diem Client Partner

dazugehörige Bilder und Dateien

Kontakte

Kontaktfoto

Barbara Schwaibold

Pressesprecherin
presse@iba.online
+49 (0)611 1736-25