iba newsroom

Industrieverband Büro und Arbeitswelt e. V. mit neuem Vorstand – Hendrik Hund als Vorsitzender bestätigt

Okt 21, 2019 19:00 CET

Industrieverband Büro und Arbeitswelt e. V. mit neuem Vorstand – Hendrik Hund als Vorsitzender bestätigt

Mitglieder des Industrieverband Büro und Arbeitswelt e.V. (IBA) wählten am 18. Oktober 2019 einen neuen Vorstand / Hendrik Hund führt den Verband für zwei weitere Jahre als Vorsitzender / Größte Herausforderung liegt in der Digitalisierung der Branche /


Wiesbaden, 21. Oktober 2019 – Am 18. Oktober 2019 fand auf Einladung der VS Vereinigte Spezialmöbelfabriken GmbH & Co. KG die diesjährige Herbstversammlung des Industrieverband Büro und Arbeitswelt e. V. (IBA) in Tauberbischofsheim statt. Gleich zu Beginn wählten die Mitglieder des IBA einen neuen Vorstand.

Hendrik Hund (Hund Möbelwerke) wurde als Vorsitzender bestätigt. Seine Stellvertreter während der kommenden zweijährigen Amtsperiode werden Holger Jahnke (Sedus Stoll) und Helmut Link (Interstuhl) sein. Weiterhin im Amt bestätigt wurden Dirk Aßmann (Assmann Büromöbel), Dr. Jochen Ihring (Dauphin HumanDesign Group), Philipp Müller (VS Vereinigte Spezialmöbelfabriken) und Rudolf Pütz (Vitra). Neu in das Lenkungsgremium des IBA gewählt wurde Manfred Scholz (Haworth). Die Wahl aller Kandidaten erfolgte einstimmig. 

Henning Figge (Haworth) und Carl-Christoph Held (König + Neurath) traten nicht mehr zur Wahl an. Hendrik Hund drückte im Namen aller Anwesenden sein Bedauern über diese Entscheidungen aus und dankte den Ausscheidenden für deren langjährige Unterstützung der Verbandsarbeit und ihr damit verbundenes Engagement.

In den vorausgehenden Amtsperioden hatten die Vorstände des IBA die Entwicklung des Verbands vom Experten für Büroeinrichtungen zum Impulsgeber für die Gestaltung neuer Arbeitswelten vorangetrieben. Für die kommenden Jahre sieht Hendrik Hund die Branche vor großen Herausforderungen: „Die Digitalisierung birgt viele Chancen, unsere Kunden individuell anzusprechen und mit maßgeschneiderten Lösungen zu überzeugen. Dafür gilt es, Kräfte zu bündeln und passende technische Tools zu entwickeln.“ 

Erste Maßnahmen verabschiedeten die IBA-Mitglieder direkt im weiteren Verlauf der Tagung. Im Lauf der beginnenden Amtsperiode wird der Verband seine Online-Präsenz zu einer Branchenplattform mit erweiterten Funktionalitäten ausbauen und diese mit einer neuen Qualifizierungsinitiative für die Branche verbinden. Erste Ergebnisse sollen spätestens zur ORGATEC vom 27. bis zum 31. Oktober 2020 in Köln vorgestellt werden.

dazugehörige Bilder und Dateien

Kontakte

Kontaktfoto

Barbara Schwaibold

Pressesprecherin
presse@iba.online
+49 (0)611 1736-25